VHS-Vortrag beleuchtet aktuelle Entwicklungen in der arabischen Welt

Im Jahre 2008 warnte Jehan Sadat, die Witwe des ermordeten ägyptischen Staatspräsidenten: Käme die Muslimbruderschaft an die Macht, würde Ägypten um Jahrhunderte zurückgeworfen. Die Muslimbrüder kamen – durch freie Wahlen! -  an die Macht – sie wurden weggeputscht. Ob Ägypten, Libyen, Tunesien oder gar Syrien: Überall ist aus dem enthusiastisch begrüßten  arabischen Frühling eisiger Winter geworden. Außer Militärdiktatur oder Islamistenherrschaft scheint es keine Alternative zu geben. Der Vortrag von Dr. Manfred Dick erläutert in einer umfassenden historischen, politischen und religionssoziologischen Analyse die tieferen Ursachen und vermutlichen Perspektiven der faszinierend unheimlichen Vorgänge in der arabischen Welt. Montag, 21. Juli um 19.30 Uhr im Festsaal des Alten Gymnasiums. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>